Hela 08 1. Stufe

Unter dem Motto „Spital“ verbrachten die Bienli und Wölfe der Pfadi Bad Ragaz vom 27. September bis 04. Oktober 2008 ihr Herbstlager in Einsiedeln. Noch vor dem Betreten des neuen Pfadiheimes wurden die sieben bis elf Jahre alten Kinder von den Oberärzten gegen Heimwehalis, Autschitis und Langeweilicus geimpft, was sich im Verlaufe des Lagers noch als nützlich erweisen sollte.

Als Assistenzärzte mussten sie nun jeden Tag einen Patienten heilen, der an einer mysteriösen Krankheit litt. So zeichneten sie in einem Spiel für einen Leiter ein Bild von dessen Freund, den er sich einbildete. Oder um einer anderen Person die Angst vor kleinen Dingen zu nehmen, gingen alle auf die Tageswanderung, die von Schindellegi über den Etzel nach Einsiedeln führte. Natürlich lernten die jungen Pfadis auch etwas Erste Hilfe, wobei sie ihre Kenntnisse beim nächsten Patienten gleich einsetzen konnten – dieser hatte nämlich einen Unfall. Ein Leiter wollte einfach nicht älter werden, doch auch dem mussten die Ärzte Abhilfe verschaffen, da er am nächsten Tag Geburtstag hatte. Diesen heilten sie bei einem Geländespiel. Geburtstag bedeutete natürlich eine feine Geburtstagstorte, und es störte niemanden, dass es am Tag zuvor bereits eine gegeben hatte, als ein Wolf acht Jahre alt wurde.

Der Höhepunkt des Lagers war aber bestimmt der Ausflug zu den Skisprungschanzen in Einsiedeln, wo die Teilnehmer dem Sommertraining zuschauen konnten und den 1001 Meter über Meer gelegenen Panoramaraum der grössten Schanze besteigen durften, auf der auch Simon Ammann, Andreas Küttel und Co. trainieren.

Schon bald neigte sich auch dieses Lager dem Ende zu und die Leiter veranstalteten eine grosse Abschlussparty mit Kasino, feinen Drinks und einer Mr. und Mrs. Spital-Wahl, deren Gewinner am nächsten Tag beim Morgenessen bedient wurden. Nun mussten die Rucksäcke schon wieder gepackt und die Heimreise in Angriff genommen werden. So konnten alle Kinder zwar etwas müde, aber wohlbehalten und unversehrt in Bad Ragaz ihre Eltern in die Arme schliessen. Mit dem traditionellen Tschi-ai-ai auf dem Bahnhofsplatz endete somit ein weiteres erlebnisreiches Lager von der 1. Stufe der Pfadi Ital Reding Bad Ragaz – für die Kinder. Die Leiter liessen das Lager bei einem feinen Cordon bleu-Essen im Restaurant Ochsen in Bad Ragaz ausklingen.

Von Fabian Gartmann v/o Gizmo

22.01.2011, 14:50:16